Über mich

Hallo, ich bin Sabine Bessel und lebe mit meinem Mann Helmut und meinem Hund Kalle in einem kleinen Dorf am Rande von Niedersachsen. Nähen ist meine Leidenschaft. Schon als Kind habe ich versucht, individuelle Kleidungsstücke zu entwerfen und zu nähen, besonders da es damals in der DDR nicht viel Individuelles gab. Es war nicht nur schwierig überhaupt etwas Modisches zu finden, an besondere Einzelstücke war gar nicht zu denken. Meine Mutter verstand meinen Wunsch nach Individualität und brachte mir das Nähen bei. Meine Kreationen waren nicht gerade Haute Couture, noch heute befinden sich verschiedene Kleidungsstücke aus meiner damaligen Schaffenszeit in der "Verkleidekiste " für meine Nichten und Neffen bzw. heute für deren Kinder.

 


 

Durch meine Schwägerinnen Frauke und Hildegard lernte ich Quilts kennen und war sofort von der Farbenpracht und den unendlichen Möglichkeiten fasziniert. Ich besuchte einen Anfängerkurs und lernte dadurch noch mehr Frauen kennen, die diese Leidenschaft ebenfalls teilen. Zu Svenja, meiner Kursleiterin und Inhaberin eines wunderschönen Quiltladens, hat sich schnell eine enge Freundschaft entwickelt, die mein Leben enorm bereichert.

Mit dem Anfängerkurs war es natürlich nicht getan und ich belegte noch jede Menge anderer Kurse, um unterschiedliche Techniken zu erlernen.

 

Auch meine Mutter war begeistert von den farbenprächtigen Kunstwerken, die in den nächsten Jahren entstanden und ich stand ständig in einem kreativen Austausch mit ihr. Als sie im April 2016 an Darmkrebs erkrankte und nur 7 Monate später verstarb, war ich fassungslos und tief bestürzt über diesen furchtbaren Verlust. Meine ganze Familie, besonders natürlich mein Vater,waren wie gelähmt vor Trauer. Als er mich kurze Zeit später darum bat, die Kleidungsstücke meiner Mutter aus dem Kleiderschrank zu entfernen, brachte ich es einfach nicht über mich, einfach alles wegzuwerfen - es hingen so viele Erinnerungen daran. Ich beschloss, meinem Vater einen ganz besonderen Quilt zu nähen, in dem die wunderbare Einzigartigkeit meiner geliebten Mutter symbolisch weiterleben sollte. Als dieser Quilt fertig war und ich ihn meinem Vater schenkte, war die Reaktion extrem. Seine Freude beim Anblick und Entdecken der vielen einzelnen Details, die ihre Liebe zur Natur, zum Garten, ja einfach ihrem Leben widerspiegelten, werde ich nie vergessen. In diesem Moment entstand die Idee, auch anderen Menschen bei der Bewältigung ihrer Trauer zu helfen, indem ich ein einzigartiges Erinnerungsstück aus den Kleidungsstücken eines geliebten Menschen schaffe.