Demenzerkrankung

 

Es gibt viele Arten der Demenzerkrankung und leider haben alle eins gemeinsam: die Verschlechterung der geistigen Fähigkeiten, die Persönlichkeit des Betroffenen verändert sich. Häufig sind an Demenz erkrankte Menschen, vor allem im fortgeschrittenen Stadium, sehr unruhig und neigen zum Herumirren. Auch ist die Beweglichkeit der Hände häufig stark eingeschränkt, dabei ist der Tastsinn über die Hände ein sehr wichtiges Sinnesorgan

 

Eine Therapieschürze oder auch Nesteldecke genannt ist eine sehr gute Möglichkeit, Dinge zu ertasten und wahrzunehmen. Aus ein paar Kleidungsstücken der erkrankten Person wird eine Patchworkdecke angefertigt, die mit verschiedenen „Funktionen“ versehen ist. Z. B. eine Tasche zum Auf- und Zuknöpfen, ein Reißverschluss, ein Ärmel, ein Seil und unterschiedliche Materialien regen zum „nesteln“ an und beschäftigen die erkrankte Person entsprechend ihren Fähigkeiten. Eigene Kleidungsstücke fördern das Erinnerungsvermögen, sollten aber keine verwertbaren Kleidungsstücke vorhanden sein, kann die Nesteldecke natürlich auch aus neuen Stoffen gearbeitet werden.